Home Uranproduktion

Uranproduktion

by the-quality

Für die Uranproduktion müssen alle drei Reaktoren, die Uranerzaufbereitung, die Konversionsanlage und die Anreicherungsanlage errichtet sein.

Um Kernfusionszellen zu aktivieren und besondere Waffen bauen zu können, wird Uranoxid benötigt. Dafür müssen zunächst Uransammler mit Hilfe des Urandetektors Natururan abbauen. Pro 30 min Arbeitsgang sammelt er ein Natururan.

Uransammler sind während der Arbeit einer sehr hohen Strahlenbelastung ausgesetzt. Mutanten sind deshalb die besseren Uransammler, ihnen macht die Strahlung viel weniger aus als den Menschen.

In der Uranerzaufbereitung kann man ein Natururan von Forschern zu einem Yellow Cake verarbeiten lassen. Dieses Yellow Cake kann dann in der Konversionsanlage zu einem Uranhexfluorid verarbeitet werden.

Im letzten Schritt kann aus dem Uranhexfluorid in der Anreicherungsanlage ein wertvolles Uranoxid gewonnen werden. Es gibt hier keine Ausbaustufen wie in der Erzverarbeitung und jeder Arbeitsgang dauert 30 min.